© Matchmaker

Upper Austria Ladies Linz 2019

„Upper Austria Ladies Linz“ vom 6. bis 13. Oktober 2019:

Arabella Koller kämpft um Wildcard

Als Volltreffer hat sich 2018 die Premiere der „UPPER AUSTRIA YOUNG LADIES Wild-Card-Challenge 2018“ im Tenniszentrum Froschberg in Linz erwiesen. Acht österreichische Talente zwischen 15 und 18 Jahren kämpften vom 28. bis 30. September um eine Wildcard für die Qualifikation zum WTA-Turnier „Upper Austria Ladies Linz.“

Zur Erinnerung: Mit Mavie Österreicher sorgte eine Wienerin für die große Überraschung: Die 16-Jährige gewann gegen die um zwei Jahre ältere Nadja Ramskogler, damals immerhin regierende österreichische Hallen-Staatsmeisterin, mit 7:5, 6:2. Auf dem Weg zum Turniersieg hat Linkshänderin Mavie Österreicher auch die 18-jährige Salzburgerin Arabella Koller besiegt.

Die geglückte Premiere dieses Events findet heuer eine Fortsetzung: Und Arabella Koller nimmt einen neuen Anlauf, um die begehrte Wildcard für den Linzer Damentennis-Klassiker zu gewinnen! Arabella, am 31. August 2000 geboren, trainierte von 2016 bis 2018 im nationalen Leistungszentrum in Linz bei Jürgen Waber. Seit September 2018 trainiert Koller in Salzburg in der „European Tennis Base“ unter der Leitung von Gerald Mild.

Die 18-Jährige hat als Jugendliche zahlreiche österreichische Meistertitel gewonnen in den Kategorien U12, U14, U16. 2017 folgte als Highlight der Staatsmeistertitel bei den Damen in Oberpullendorf. Arabella versucht seit längerem, bei den internationalen Damenturnieren ITF Futures Fuß zu fassen, was ihr bis jetzt noch nicht so gelingt, wie sie und das ETB-Trainerteam das wünschen.

Vergleich mit Dominika Cibulkova

„Der Übergang vom Juniortennis zum Damentennis benötigt viel Geduld, Ausdauer und kontinuierliches Training in allen Bereichen. Arabella muss sich aufgrund ihrer Körpergröße besondere Fähigkeiten aneignen, damit sie im internationalen Damentennis mitmischen kann“, erklärt Gerald Mild und verweist auf die Weltklassespielerin Dominika Cibulkova.
„Mit einer Körpergröße von 1,60 Meter ist sie ein ideales Beispiel dafür, die Slowakin hat es zur Top-10-Spielerin geschafft. Kampfgeist, solide Grundschläge und Geduld zeichnen diese Spielertypen aus. Wir werden alles versuchen, mit Arabella diese Eigenschaften zu trainieren und ihr zu helfen. Bei der richtigen Einstellung ist im Damentennis viel möglich.“
Salzburgs Tennisfans werden Arabella Koller die Daumen drücken bei der Wild-Card-Challenge vom 27. bis 29. September im Tenniszentrum Froschberg, Bockgasse 26, in Linz.

Der Ticket-Vorverkauf für das „Upper Austria Ladies Linz“ startet Anfang August (Infos gibt es dann auf der Homepage www.ladieslinz.at).

Veranstalter: Tennisclub Wels 76, Ligusterstraße 4,4600 Wels
Präsidentin: Sandra Reichel